CO X und die Dekonstruktion

Der folgende Artikel soll um Empathie für bestimmt Vorgehensweisen innerhalb des Crossover Festivals und bezüglich der organisatorischen Abläufe werben. Ich finde es mittlerweile notwendig, dies noch einmal kompakt zu formulieren und vor allem damit eine diverse Transparenz zu schaffen. Es hat sehr viel ... weiterlesen »

No Nation, No „Frei.Wild“

Ich möchte keinen Menschen ständig seine Vergangenheit aufs Brot schmieren und selbstverständlich hat jede_r Mensch die Möglichkeit sich zu ändern. Im Fall „Frei.Wild“ liegt die Sachlage allerdings etwas anders. Hier wird sich nicht distanziert oder versucht mit Vorurteilen aufzuräumen, NEIN es wird sich ... weiterlesen »

Intergenerationelles Arbeiten in der Skateboardkultur

Dieser Text war eine Belegarbeit innerhalb meines Studiums und behandelt die Möglichkeit der Intergenerationellen Kulturarbeit innerhalb der Skateboarding-Szene-Kultur. Hier werden Thesen bearbeitet und aufgestellt. Leider gibt es zu diesem Thema nur einen Wissenschaftlichen Aufsatz welcher eine Grundlage bieten konnte. Diesen habe ich auch ... weiterlesen »

Warum macht es Sinn Fair Trade Sachen zu kaufen?

Auf der einen Seite ist es sehr einfach diese Frage zu beantworten, auf der anderen kommt der Mensch bei genauerer Betrachtung vom Hundertstel ins Tausendstel und es könnte eine Unendliche Abhandlung mit Abschweifungen in die Grundzüge unserer Wirtschaft werden. Kurz gesagt trägt unsere ... weiterlesen »

Aufruf für ein buntes und Nazifreies Geithain

Kein Raum für Nazis – nicht in Geithain und nirgendwo! Am 13. August wollen die Neonazis in Geithain eine Veranstaltung durchführen. Das braune Spektakel steht unter dem Motto „Tag der Identität“. Die musikalische Umrahmung übernimmt z. B. die Formation „Priorität 18“- der Zahlencode ... weiterlesen »

Unterlassungsklage von Frei.Wild gegenüber Frei Schnauze!

Anfang Juli wurde die Berliner Politcore Band – Frei Schnauze! – mit einer Unterlassungsklage und einer horenten Schadensersatzforderung von der Band Frei.Wild! konfrontiert. Die Rechtsoffene Grauzonen Band Frei.Wild zeigt damit auch weiterhin wo sie sich „zuhause“ fühlen. Im angeblich unpolitischem Dunstkreis der „Alten“ ... weiterlesen »

Strassenumbenennung vs. Anarchie (Theorie)

Ich versuchte soeben, mal wieder, den Kontext in welchem ich gesagt habe: „Wem es nicht passt soll eben weg ziehen!“ in einer E-Mail zu erläutern. Dies habe ich dann abgebrochen, da ich feststellen musste, ich könnte hier jetzt vom Hundertstel ins Tausendstel kommen. ... weiterlesen »