DIE SEITE IST NOCH NICHT KOMPLETT FERTIG!!
Einige Seiten und auch die Anordnung sind noch nicht final!

Viele Jahre habe ich über den Blog pudding.blogsport.eu meine Gedanken mit euch hier im Internet geteilt. Im Laufe der letzten Jahre hat sich viel verändert und somit war es an der Zeit meinen Blog zu verändern um auch die Inhalte und Veröffentlichungen besser und geordneter darzustellen.

Die Diskussion über Jugendarbeit und Soziale Arbeit hat bei mir ihr Fundament in der Auseinandersetzung mit unserer Gesellschaft. Deshalb werden Beiträge zum Anarchismus, Antifaschismus, Kapitalismus und zum Humanismus neben fachlichen Beiträgen den Inhalt dieses Blogs bilden. Aber auch individuelle Denkansätze und Gedanken sollen nicht zu kurz kommen.

Ich hoffe ich kann mit dem ein oder anderen Beitrag meinen Teil zur Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen denn nach wie vor glaube ich fest an Veränderung und habe Hoffnung!

another world is possible!!!

Die letzten Beiträge …

  • Quergedanken zu einem Konflikt
    Dieser Beitrag geht raus an meinen Bruder, der sich seit Beginn der Pandemie in seinem Arbeitsumfeld mit Debatten über das Impfen und der Leugnung des Viruses auseinandersetzen muss. Zu alle dem rief er mich am Abend vor den Demonstrationen zu dem angeblichen "Ermächtigungsgesetz" am 18.11.2020 in Berlin völlig außer sich an und berichtete mir das … Weiterlesen
  • Lockdown Jugendarbeit
    Denn wir wissen nicht was wir tun – der Mythos Selbstverwaltung Seit ein paar Wochen herrscht in Sachsen unter den in der Jugendarbeit tätigen Menschen helle Aufregung und es schwingt wie schon vor 10 Jahren eine unheimliche Angst mit, das mit dem Beschluss des Landtages zum Doppelhaushalt 2021/2022 die Jugendarbeit und eine oft damit verbundene … Weiterlesen
  • Es gibt nichts Gutes.
    Außer man* tut es. Diesen Spruch prägte Erich Kästner in einem Epigramm mit dem Titel "Moral". Er war einer der wenigen NS Kritiker die trotz der Berufsverbote in Deutschland blieben, als Grund gibt er an das er seine Mutter nicht allein lassen wollte und das er die Menschenverachtenden Ereignisse zwischen 1933 und 1945 dokumentieren wollte. … Weiterlesen

Bevorstehende Termine …

Hurray - keine Termine zur Zeit!