Weiterbildung: Bildet Banden – Jugend emanzipatorisch begleiten

Was bedeutet Emanzipation und wie können wir es schaffen, mit Jugend Emanzipationsprozesse in Gang zu setzen?

Was ist Jugend eigentlich und welche Besonder­heiten müssen wir bei der Arbeit im Sinne von Emanzipationsprozessen beachten?

Diesen Fragen möchten wir im Rahmen des Seminars nachgehen und dabei das Spannungsfeld zwischen Herrschaft und Emanzipation näher betrachten.

Macht, die sich als Herrschaft über junge Menschen präsentiert, entsteht innerhalb des Wohlfahrtsstaates der Bundesrepublik Deutschland nicht einfach so, sondern ist über viele Jahrzehnte historisch gewachsen. Emanzipationsprozesse und Bewegungen stehen dieser Macht entgegen. Aufgabe und Frage an eine emanzipatorische Jugend­arbeit ist, wie wir Jugendliche dabei begleiten können sich zu empowern und zu rebellieren, wenn sie diese Herrschaft spüren. Wie können sie
Handlungsfähigkeit erlangen und somit ihre eigene Lebens­realität praktisch verändern?

Jugend ist eine Form der Vergesellschaftung und wie sich dies in emanzipatorischer Jugendarbeit bemerkbar und vor allem im Sinne der Jugend­lichen nutzen lässt, wird Inhalt dieses Seminars sein.

Veranstaltung in Kooperation von der AGJF Sachsen (MUT – Demokratische Lebenswelten) und der Between the Lines gGmbH.

Datum:

Ort:

Info’s:

06. – 07.10.2022

Schloss Seelingstädt

Homepage/Anmeldung
Download Tagungsflyer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.