Jugendarbeiter*innen vereinigt euch!

An dem wahrscheinlich einzigen Feiertag der auf die Geschichte von Anarchist*innen und deren Vorurteilsbasierender Inhaftierung zurück geht, habe ich, als Anhänger der anarchistischen Idee von Hierarchiefreiheit, an diesem Tag stets ein gesteigertes Bedürfnis mich entsprechend dieser Tradition zu verhalten. Wobei im Rahmen eines gesetzlichen Feiertages eher der Symbolcharakter zählt, denn wie alle Anarchist*innen versuche auch […]

Systemrelevanz der Sozialen Arbeit

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich ausführlich über die Abhängigkeit und die damit verbundene Beliebigkeit von Sozialer Arbeit in ihrer heutigen Form geschrieben. Den Beitrag „Wie Soziale Arbeit sich selbst ersetzbar macht!“ findet ihr über die Verlinkung oder beim stöbern auf dem Blog. Nun sieht mein gegenwärtiger Alltag so aus das ich genervt und gestresst […]

Wie Soziale Arbeit sich selbst ersetzbar macht!

Am 25.03.2020 hat Hubertus Heil (SPD) in einem Interview mit dem Deutschlandfunk gesagt: „Wer wenn nicht unsere Gesellschaft, unsere Volkswirtschaft und übrigens unser Staat sind eigentlich auf solche Situationen gut vorbereitet. Wir sind ein starker Sozialstaat. Wir sind nicht wie in Amerika, wo jetzt viele Menschen existenziell durchrasseln, sondern wir haben Sicherungssysteme und dieses Land […]

Der alltägliche Rassismus in Grimma

Eigentlich wollte ich es nicht tun, aber nachdem ich jetzt echt mit vielen Menschen über den Artikel gesprochen hab, muss es raus, damit es in meinem Kopf abgeschlossen ist. Ihr müsst euch den Artikel der LVZ vom 07.02.2020 im übrigen nicht durchlesen, denn es ist schwer zu ertragen wie viele Rassismen in einen Artikel passen. […]